Salamanca Market und Hobart Rivulet

Der Salamanca Market

SMarket Stände

Gut besucht wie jeden Samstag: Hobarts Salamanca Market

Der Salamanca Market ist ein sehr beliebter Wochenmarkt in der Nähe des Hafens, welcher seit 1972 jeden Samstag von 8:00 - 15:00Uhr geht. Wie beliebt der Markt wirklich ist, konnten wir selbst am Samstag, den 16.Februar sehen. Knapp 25.000-40.000 Besucher drengen sich laut Wikipedia jeden Samstag durch die zwei nebeneinander liegenden Straßen beim 'Salamanca Place' durch welchen der Markt seinen Namen nimmt. Auf dem Markt werden viele verschiedene Dinge verkauft - von handgefertigten Gegenständen bis warmen Essen und frischem Obst und Gemüse ist alles vorhanden.

SMarket Bread

Brot auf dem Salamanca Market

SMarket Nougat

Nougat auf dem Salamanca Market

Als wir gegen Mittag am Markt ankommen, bricht dieser schon aus allen Nähten. Langsam bewegen wir uns durch die Menschenmenge und bestaunen die einzelnen Stände. Der erste Stand bei dem wir hängen bleiben, verkauft Vintageposter mit unterschiedlichsten Motiven. Nach einer kurzen Weile gehen wir weiter und bleiben am Ende der Straße an einem Souvenirshop hängen. Da ich nicht schon so früh ein Souvenir holen möchte, gehe ich zum gegenüberliegenden Bäckereistand und schau mir die dort ausgestellten Leckereien an, während sich Larissa am Souvenirstand einen Aufkleber holt. Als das getan ist, gehen wir den Markt die entgegengesetzte Richtung wieder herunter bis zum anderen Ende. Dort in einem kleinen, schönen Park namens St.Davids ruhen wir uns kurz aus, ehe wir zurück zum Markt gehen.

Short Beach

Kanal2

Am Mittwoch, den 13.Februar besuchten wir den Short Beach, welcher seinen Namen alle Ehre machte. Der Strand war sehr kurz und klein und eher nicht zum Schwimmen und Sonnenbaden gemacht (was wir auch nicht vorhatten). Stattdessen wirkte der Strand eher wie ein Hundepark und ein Ort an dem man sich kurz ausruhen kann. In der Nähe des Strandes befand sich darüber hinaus ein kleiner Anlegerhafen mit ein paar kleinen, aber schicken Booten. Nachdem wir gut eine Stunde dort verbracht haben, gingen wir zurück in Richtung Hostel. Dafür gingen wir erst eine kleine, aber sehr steile Straße hinauf, von der man eine gute Sicht auf den Strand, das Meer, Mt.Wellington (dazu ein andernmal mehr) und die Universität (an der wir am Vortag waren) hat.

Anmelden

Info

In diesem Blog berichte ich von meinem Auslandssemester in Tasmanien.